Menu Close

Lesefutter für Groß und Klein

Vorbestellbar

Anke Höhl-Kayser

Durchs Grenzland. Verstehen ist der Anfang des Fadens

17,00 

Enthält 7% MWST erm.
zzgl. Versand
Lieferzeit: In Vorbereitung – vorbestellbar
Leseprobe folgt
Voraussichtlich erhältlich ab 31. Juli 2024
Artikelnummer: 978-3-947066-69-8 Kategorien: , ,

Beschreibung

Nach der Trennung seiner Eltern kommt Jonathan, 16, neu in Davids Klasse. Schnell wird er gemobbt: David und seine Clique machen sich über seinen schwäbischen Dialekt lustig und drangsalieren ihn, weil er jüdisch ist. Auf einer Klassenfahrt erinnert Jonathan sich daran, wo er David schon mal gesehen hat. Doch bevor er dessen Geheimnis verraten kann, stößt David Jonathan vor einen fahrenden LKW. Jonathan überlebt die Attacke, liegt aber im Koma. Im Grenzland zwischen Leben und Tod begegnet er seinem verstorbenen Großvater. Dieser schickt ihn auf eine Spurensuche: Warum hat David so gehandelt?

Denk dir das Leben wie einen Webstuhl, auf dem die Fäden das Lebensmuster abbilden. Und was für ein Durcheinander es gibt, wenn sich die Fäden miteinander verknoten. Erst wenn man das Durcheinander versteht, kann man den Knoten entwirren. Verstehen ist der Anfang des Fadens. – Jonathans Großvater

Text von

Anke Höhl-Kayser


AUTORIN

Anke Höhl-Kayser (geb. 1962) studierte Literaturwissenschaft in vier Fächern mit dem Abschluss M.A. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in Wuppertal. Seit 2009 schreibt sie in unterschiedlichen Genres (bevorzugt Kinder- und Jugendbuch mit und ohne Fantasy, aber auch heitere Liebesromane, Science-Fiction, Lyrik). Hauptberuflich arbeitet sie als Lektorin. 2015 gewann sie den DrachenStern-Fantastik-Preis in der Rubrik Science-Fiction. 2018 stand ihr SF-Roman »Das Geheimnis der Sternentränen« auf der Shortlist des Deutschen Phantastik Preises. 2020 wurde ihr Kurzgeschichtenband »Königssee und andere dunkle Kurzgeschichten« auf die Shortlist des Skoutz Award gewählt.


Bücher von Anke Höhl-Kayser im Verlag Monika Fuchs

Veranstaltungen mit Anke Höhl-Kayser
Im Moment sind keine Termine geplant.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Durchs Grenzland. Verstehen ist der Anfang des Fadens“