Ist ja nicht so, dass wir nur feiern würden …

Am Montag ging unser Weltuntergangsszenariobuch „Welt warte! Zumindest bis Henry und ich eine andere finden“ in Druck. Geschrieben von Anna Schlutter, gezeichnet von Freya Petersen.

Es war uns allen ein großes Vergnügen, jetzt sind wir gespannt darauf, ob es auch euch vergnügen wird. Eine Leseprobe gibt es hier.
Wenn jemand Lust hat, vorabzulesen, um zum Erscheinungstermin schon mit einer Rezi auf der Matte zu stehen: Eine E-Mail genügt, wir schicken dann was Elektronisches nach Absprache.

Worum es hier geht? Das erzählt euch die Protagonistin Brie am besten selbst:

In zehn Tagen geht die Welt unter!

Das mag jetzt vielleicht etwas drastisch klingen. Im Grunde genommen … ist es das auch: Ein Asteroid rast auf die Erde zu, um sie in Schutt und Asche zu legen.

Und die Erwachsenen drehen völlig durch: Meine Mutter hängt ihren Job als Geschäftsführerin an den Nagel und arbeitet eine wilde Bucketlist ab. Mein Vater kümmert sich mehr um seine Enten als um unseren Haushalt. Aber das alles wird getoppt von meiner Schwester: Sie will unbedingt noch meinen Mathelehrer heiraten.

Nur mein Freund Henry und ich behalten die Nerven und suchen eine Parallelwelt – eine Welt, die genauso ist wie unsere, nur ohne Untergang. Wie das funktioniert? Keine Ahnung! Aber wir werden es rausfinden! Der Countdown läuft!