Der Gustl. Ein bayrisches Schlitzohr

(1 Kundenrezension)

9,90 


Mögen Sie die Lausbubengeschichten von Ludwig Thoma? Dann mögen Sie auch die Geschichten von unserem Gustl. Links unten gibt es eine Leseprobe. Klicken Sie doch mal rein!
104 Seiten | 12,5 x 20 cm | Softcover | Klebebroschur

9,90 

Inkl. MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: sofort lieferbar
Bei Lieferungen in Nicht-EU-Länder können zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren anfallen.
Artikelnummer: 978-3-940078-51-3 | Kategorie: Schlagwort:

Beschreibung

„Ein Hund ist er schon, der Gustl!“ Heißt in Bayern, wo der Gustl daheim ist: „Der Kerl hat’s faustdick hinter den Ohren!“ Mit seinen acht Jahren fängt der Gustl gerade an, der vertrackten Welt die Stirn zu bieten. „Grad extra!“, tät der Gustl sagen. Nette Eltern, zwei grundverschiedene Omas, eine Schullehrerin mit Macken, schräge Kumpels und Freun­din Evi, die so gern geschwollen daherredet – mit solchen Typen und mehr heißt es auszukommen. In der Enge eines bay­eri­schen Kaffs vor den Chiemgauer Bergen. Auch mit läs­tigen „Wepsen“, müden Nikoläusen und einer ausländerfeindli­chen Nachbarin. Was schwer genug ist. Aber am Ende doch im­mer irgendwie hinhaut.
In 20 Geschichten wird ein Bub vom Land lebendig, der später einmal bestimmt sagen wird: „Ich hab eine schöne Kindheit gehabt!“

*****

1 Bewertung für Der Gustl. Ein bayrisches Schlitzohr

  1. Tina Pahnke

    Annemarie Stocker schreibt auf Amazon, dass sie das Buch an einen echten Oberbayern verschenkt hat – und der sich köstlich amüsiert hat 🙂

Wie hat Ihnen das Buch gefallen?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.