Menü Schließen

Verlagsprogramm

Guido Fuchs

Tadzios Brüder. Der »schöne Knabe« in der Literatur

20,00

Enthält 7% MWST erm.
zzgl. Versand
Lieferzeit: sofort lieferbar
(5 Kundenrezensionen)

In dieser Anthologie unternimmt Guido Fuchs einen Streifzug durch die deutschsprachige Literatur und erschließt die Hintergründe des Motivs des »schönen Knaben«, das in zahlreichen Romanen und Erzählungen begegnet, z. B. bei der Schilderung des Knaben Tadzio in Thomas Manns Novelle „Der Tod in Venedig“.

 Leseprobe öffnen
Artikelnummer: 978-3-940078-42-1 | Kategorien: , Schlagwort:

Tadzio, der polnische Junge aus Thomas Manns Novelle „Der Tod in Venedig“, hat in der Literatur viele Brüder: In zahlreichen Romanen, Erzählungen, Gedichten, Reisebeschreibungen und Tagebüchern begegnet der „schöne Knabe“, dessen Wahrnehmung nicht nur zum Stehenbleiben, An- und Nachschauen reizt, sondern bis zur Betroffenheit, ja zum Erschrecken führen kann und darüber sinnieren lässt, was Schönheit ist und aus welchen Quellen sie gespeist wird. Wahre Anmut erwächst aus dem Unbewussten, wie es Heinrich von Kleist in seinem berühmten Essay „Über das Marionettentheater“ beschrieben hat, und sie spiegelt einen paradiesischen Zustand wider, ein Idealbild, „wie sich der Herrgott vielleicht den Menschen geträumt hat.“ (Max Frisch, „Die Schwierigen“)
Eine literarische Spurensuche mit Texten von Hans Carossa, Marie von Ebner-Eschenbach, Theodor Fontane, Johann Wolfgang von Goethe, Hermann Hesse, Ricarda Huch, Agnes Miegel, Sten Nadolny, Ernst Penzoldt, Rainer Maria Rilke, Anna Seghers, Theodor Storm, Robert Walser, Jakob Wassermann und vielen anderen.

Kategorie

Belletristik

Unterkategorie

Anthologie

Alter

Erwachsene

Produktform

Buch, Hardcover

Größe

17 x 24 cm

Seitenzahl

260

Abbildungen

Kunstwerke schwarzweiß

Themen

Schönheit

Text von

Guido Fuchs

AUTOR

Dr. Guido Fuchs, Jahrgang 1953, kath. Theologe, bis 2005 Dozent an der Fachschule für Kirchlichen Gemeindedienst, bis 2019 apl. Professor am Lehrstuhl für Liturgiewissenschaft an der Universität Würzburg, lebt seit 1992 mit seiner Familie in Hildesheim. In seinem „Institut für Liturgie- und Alltagskultur“ erforscht er religiöse Alltagsphänomene, vor allem den Zusammenhang von Kulinaristik und Religion. Er hat zahlreiche Publikationen auf dem Gebiet Liturgik und Gottesdienst, in den letzten Jahren wandte er sich verstärkt Themen aus der Literatur zu.


Veranstaltungen mit Guido Fuchs

Keine Veranstaltungen in nächster Zeit geplant


Weitere Bücher von Guido Fuchs im Verlag Monika Fuchs

 

5 Bewertungen für Tadzios Brüder. Der »schöne Knabe« in der Literatur

  1. Tina Pahnke

    Martin auf Amazon schreibt, dass Guido Fuchs es hier gelungen ist, das Motiv des „schönen Knaben“ aus verschiedenen Zeiten zusammen zu sammeln und in einem Werk zu vereinen.

  2. Tina Pahnke

    musikfreund01 schreibt auf Amazon, dass diese Sammlung an Texten viele Überraschungen birgt und literarische Perlen vorstellt.

  3. Tina Pahnke

    Koriko auf Amazon schreibt, dass man hier eine schöne Textsammlung über die verschiedenen Genres und Epochen hat, in denen der „schöne Knabe“ zu finden ist.

  4. Tina Pahnke

    Michael R. schreibt auf Amazon, dass das Buch eher ein Lexikon darstellt und sich zum Nachschlagen eignet.

  5. Tina Pahnke

    Babs 1964 auf Amazon schreibt, dass das Buch sowohl inhaltlich als auch optisch sehr schön gestaltet und zusammengestellt wurde.

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dir auch gefallen …