Menü Schließen

Verlagsprogramm

Stine Stoltenberg

Die Kinderperspektive. Gesprächsstoff zum Schutz der Jüngsten

3,00

Enthält 7% MWST erm.
zzgl. Versand
Lieferzeit: sofort lieferbar

In einem fiktiven Interview skizziert Stine Stoltenberg die häufig leidvolle Lebensrealität von Kindern und stellt dieser lie­be­voll-radikale Utopien entgegen, um Erwachsene wachzu­rütteln und in die Kinderperspektive schlüpfen zu lassen. Ihr Ziel ist es, die öffentliche Debatte zum Kinderschutz anzufeuern.

Artikelnummer: 978-3-947066-70-4 Kategorien: , , Schlagwort:

Für grausam viele Kinder ist die eigene Familie kein sicherer Ort. Institutionen, in denen Kinder ihre Zeit verbringen müssen, orientieren sich nur selten an den kind­lichen Grundbedürfnissen.
Gewalttaten gegen Kinder können in ihrer Häufigkeit nur in einer Atmosphäre allgemeiner menschlicher Verrohung begangen werden: Gegenwartsblind und mitgefühlstaub ermöglichen Dulderinnen und Dulder entsetzlich schockierende Aktivitäten.
Dieser Text fordert Erwachsene und Jugendliche – Eltern, Nicht-Eltern und Groß-Eltern, Menschen, die mit Kindern arbeiten und jene, die Kinder eher meiden – auf, sich in die überaus häufig leidvolle Lebensrealität von Kindern hineinzuversetzen.
Stine Stoltenberg, Dipl.-Soziologin, nutzt ein ungewöhnliches Format in der Hoffnung, die öffentliche Debatte zum Kinderschutz anzufeuern: In einem span­nungsreichen Inter­view wird die erschüt­ternde Gegenwart skizziert und lie­be­voll-radikalen Utopien ge­genübergestellt, um Erwachsene wachzu­rütteln und in die Kinderperspektive schlüpfen zu lassen.

Imprint

White Fox

Alter

Erwachsene

Produktform

Buch, Softcover

Größe

12 x 17 cm

Seitenzahl

56, 64

Ausstattung

Klebebindung, mattfoliert

Themen

Gewalt gegen Kinder, Kinderrechte

Erhältlich auch als

eBook (in den üblichen eBook-Shops)

Autor Bild

Stine Stoltenberg

AUTORIN

Stine Stoltenberg ist Diplom-Soziologin und hat Psychologie und Pädagogik studiert. Allerdings legt sie großen Wert darauf, dass die Frage nach Verhaltensweisen und Einstellungen gegenüber Kindern nicht von der beruflichen Ausbildung abhängt, sondern in alle Haushalte und Lebensbereiche gehört. Wohlmeinende Erwachsene sollten sich unabhängig von Ausbildung und Rolle zum Wohle von Kindern verbünden, von ihnen und über sie lernen, ohne Gefechte um Macht oder Lehrmeinung zu führen.
Stine Stoltenberg lebt mit ihrem Mann in Preetz/Schleswig-Holstein