Die Bloggerin Cosmic McCoy hat sich unser Jugendbuch “Im Schatten des Mondes” auf ihrem Blog einmal genauer angeguckt.

Ihr Fazit ist: Ein sehr empfehlenswertes Buch!

Wir freuen uns natürlich sehr über diese gute Kritik und möchten euch die komplette Rezension nicht vorenthalten:

http://cosmicmccoy.blogspot.com/2018/12/rezension-im-schatten-des-mondes.html

Und auch die EKZ hat es sich nicht nehmen lassen, eine kurze, ebenso positive Rezension zu dem Roman zu schreiben. Hier wird ebenfalls ausgedrückt, dass das Buch beeindruckend und empfehlenswert ist. Lust auf die ganze Rezension? Einfach weiterlesen:

“Ein Gendefekt zwingt Leo, das Sonnenlicht zu meiden. Über 60 Operationen musste der Junge bislang erdulden, um nicht elendig zu sterben. Immer wieder in der Nacht zieht es ihn in den Zoo, wo er die Nähe des einsamen Wolfes sucht. Ina verlor viel zu früh die Mutter. Sie hat zwei Lieblingsorte, bei denen sie ihr nah ist: das Planetarium und der Zoo. Leo und Ina werden zu Schicksalsgefährten. Sie verlieben sich und gehen eine Strecke ihres Lebens miteinander, begleitet von dem Wunsch, das Beste aus den Umständen zu machen. Die Autorin Corinna Antelmann (“Drei Tage, drei Nächte” ID-G 20/18) fasst besonders die Stimmungen in diesem berührenden Jugendbuch gekonnt in Worte. Es geht unter die Haut, wie impulsiv Ina Leo aus der Reserve lockt, wie ihre Zuneigung wächst und sie sich gegenseitig verletzen wie stützen. Das beeindruckt, genauso wie das Filmskript oder die Playlist am Schluss des Buches. Man bekommt viele Impulse, sich in den Kosmos der beiden Protagonisten hineinzuversetzen, sich zu freuen und an ihrem Beispiel zu wachsen. Wenn das kein Ziel für ein sehr empfehlenswertes Jugendbuch wie dieses ist!” (Martina Mattes, EKZ)

Schaut mal rein und sagt uns eure Meinung! :)