Einträge von Monika Fuchs

,

In der Bahnhofsgaststätte | Bericht in der Saale-Zeitung

Lesungsabende in der Bad Kissinger “KissVino” sind immer etwas besonderes: nicht nur der Geist bekommt Nahrung, sondern auch der Körper –  in Form eines auf die Lesung abgepassten 3-Gänge-Menüs. Für die Lesung aus der Bahnhofsgaststätten-Anthologie stand Ochsenschwanzsuppe und Geschnetzeltes auf der Speisekarte. Und Nachtisch, natürlich. Für die Saale-Zeitung schrieb Sigismund von Dobschütz einen ausführlichen Bericht, […]

,

Nachschub in Sicht!

Die Nachfrage nach unserm Titel In der Bahnhofsgaststätte freut uns sehr! Einziger Wermutstropfen: Wir haben im ersten Anlauf zu wenig gedruckt! Die Lager in der Auslieferung und im Großhandel liefen leer. Aber jetzt ist Rettung in Sicht: Heute kam eine neue Palette mit druckfrischen Büchern hier an. Morgen werden sie weitergeschickt, und dann können sie […]

Buttons für Magie-Fans!

Für Elli und Idi-Fans (und solche, die es werden wollen …) gibt es jetzt Ansteckbuttons mit deren Porträts. Aus welchen Büchern die beiden entsprungen sind, sieht man ja: Es sind unsere magischen Zwillinge aus der Magie-hoch-zwei-Reihe von Sibylle Luig. Gezeichet hat sie @Ulrike Barth-Musil. Wer Buttons möchte: Mail an mail@verlag-monikafuchs.de genügt. Postadresse nicht vergessen! :-)

,

Zwillingshexen im Börsenblatt

Idi und Elli sind ins Börsenblatt* geflogen – in einem Artikel zum Thema “Hexen im aktuellen Kinderbuch” durften unsere magischen Zwillinge natürlich nicht fehlen. *Ausgabe vom 7. Februar 2019 | Das Börsenblatt ist das Branchenorgan des Buchhandels.

,

Bahnhofsgaststätten in der Main-Post

Gleich im überregionalen Kulturteil der fränkischen Main-Post hat Alice Natter über die Anthologie “In der Bahnhofsgaststätte” berichtet. Ein schöner Artikel über die ganze Seite. Das freut uns sehr! Und gewirkt hat er auch: Zu den Lesungen in Würzburg und Veitshöchheim kamen viele, viele Eisenbahn- und Literaturfreunde. Den Artikel kann man im Internet nachlesen

Jakobsweg-Lied in Benno-Kalender

Vor einiger Zeit wurde vom Benno-Verlag die Abdruckgenehmigung für das Jakobsweg-Lied von Christian Wittenberg aus dem Buch “Lenke meine Füße, Herr” angefragt. Jetzt kam das Beleg-Exemplar:  Der Text steht in einem schön gestalteten Kalender für die Fasten- und Osterzeit

,

Rezension | Magie hoch zwei – Operation Waldmeister

Heute hat uns der ekz.bibliotheksdienst mit einer schönen Buchvorstellung erfreut. Elli ist 10 Jahre alt und lebt mit ihrer Mutter und deren Zwillingsschwester in Berlin. Sie ist ein bisschen unglücklich, denn sie hat in ihrer neuen Schule noch keine Freunde gefunden. Während einer Klassenfahrt in Hamburg trifft sie auf das Mädchen Idi, die dort allein […]

,

Wir sind auf den Hund gekommen! :-D

Oder besser gesagt: Der Hund zu uns. Denn nach wochenlangem Warten, nachdem er alleine unter anderen die Weihnachtsfeiertage und den Jahreswechsel in einer kalten Lagerhalle verbringen musste, ist Donni endlich aus der Druckerei rausgekommen und hat soich ein Plätzchen im Verlagsprogramm gesichert. Nun möchte er sich gerne ins Herz vieler Hundeliebhaber schmusen. Ich sage erstmal: […]

,

Zuwachs fürs Team!

Pünktlich zum fast 12-jährigen Geburtstag des Verlags freuen wir uns, einen neuen Verlagsassistenten in unserem Team begrüßen zu dürfen! Casjen Griesel, geboren 1997, ist durch sein Studium des Fachs “Literarisches Schreiben und Lektorieren” in Hildesheim gelandet und hier auf unseren kleinen Verlag gestoßen. Davor schloss er seinen Bachelor in Germanistik und Gender Studies an der […]

,

Rezension zu “Party im Kopf” in der Psychosozialen Umschau

Eine sehr schöne Rezension zu Peter Mannsdorffs  “Party im Kopf” musste ich erstmal zusammenbasteln. Also, äh, die Datei dazu, nicht die Rez!  Sie ist nämlich ganz Old School auf Papier gedruckt worden, war nix mit Verlinken. Erschienen ist sie in der Psychosozialen Umschau, die Kollegen vom Psychiatrie-Verlag, in dem die Zeitschrift erscheint, haben uns erlaubt, […]

,

Endlich da: Das #NordkappProjekt!

Heute ist das #NordkappProjekt aus der Druckerei im Verlag eingetroffen. Das mit dem Wendebuch hat perfekt geklappt. Und dass das Buch zwei Monate später erschien als geplant, war auch nicht so schlimm: Denn vor genau einem Jahr waren Nicole Wunram und Markus am Nordkapp. Passt also prima! Und wer zwei Tage weiterblättert und zum 1. August 2017 […]