Einträge von Monika Fuchs

Abstimmer-Gewinner!

Und hier noch die Gewinner des Abstimmer-Preises: Alle drei haben ein Exemplar des Buches MAMA-ALARM” gewonnen. • Bente Göntje Ockeline • Sabrina Keil • Rene Kuhlmann Herzlichen Glückwunsch! Sobald das Buch erschienen ist, verschicke ich Ihren Gewinn. :-)

Es gibt eine Gewinnerin – und ein Motiv für das Mama-Alarm-Cover! :-)

Hier ist er: Ein kleiner Schreihals – und was schreit er wohl? “MAAAAMAAA” natürlich. Ein Ruf, der bei Müttern naturgemäß sämtliche Alarmglocken schrillen lässt. Bianca Skoda hat mit diesem Spielplatz-Schnappschuss das Rennen um den 1. Platz bei unserer Abstimmung gemacht. Herzlichen Glückwunsch! Alle weiteren Fotos und Ergebnisse können auf der Seite zum Buch “MAMA-ALARM” angeschaut […]

And the winner is …

Und hier das Abstimmungsergebnis unseres Cover-Fotowettbewerbs für das Buch Mama-Alarm. 10 aus 70 Fotos wurden von Verlag und Autorin vorausgewählt. 300 Stimmen wurden abgegeben. Die Zitate unter den Fotos wurden als Kommentare bei der Abstimmung hinterlassen. Der 1. Platz ging an Bianca Skoda für ihren Spielplatz-Schnappschuss. Keine Frage, was der kleine Schreihals ruft: MAAAAMAAAA! Welcher […]

Fotowettbewerb: MAMA-ALARM!

Wir haben einen Fotowettbewerb für das Buch MAMA-ALARM! von Tina Birgitta Lauffer ausgeschrieben! 1. Runde Aufgabe: Wir suchen ein Foto, das zum Titel des Buches passt. Infos zum Buch findet man hier: www.mama-alarm.de – Die Fotos bitte an folgende E-Mail schicken: mama@verlag-monikafuchs.de Einsendeschluss: 1. September 2012, 24:00 | Absender nicht vergessen! :-) Das Foto muss […]

Es schnatzelschnapft bei uns! :-)

Gestern endlich war es soweit: Mit einer Woche Verspätung wurde unser jüngstes “Baby” geliefert: “Schnatzelschnapf! oder: Wie kommt die Welt in meinen Kopf?” von Gunnar Kunz ist ein Buch für Kinder von 5 bis 9, die sich ganz gerne mal so ihre eigenen Gedanken über sich, das Leben und die Welt machen. Man könnte auch […]

Inmitten großer Verlage

Heute hat Yvonne Kopf etwas Erfreuliches in Facebook gepostet: Ein Kinderleseclub in Friedrichhafen hat 16 Kinderbücher gelesen und bewertet. Unsere “Lilo Lametta” kam unter die ersten 10 – umgeben von Büchern aus bekannten Kinderbuchverlagen. https://www.medienhaus-am-see.de/aktuelles/detail/datum/2012/05/29/leseclub-erfolgreich-beendet/ Na, das freut mich doch sehr! :-))) Dies schrieb am 19. Juni 2012 die Füxin.

schön verrückt oder verrückt schön…

„Manchmal bist du echt ein bisschen verrückt, Mama!“ – Diesen Satz hat mir mein Kleiner neulich um die Ohren geschmettert … Aber wenn verrückt heißt: eine spontane Garagenparty zu zweit mit lauter Musik aus dem Radio zu machen, Raupen über die Straße zu helfen, verrückte Lieder erfinden, um eine Katze zu retten, in die Brennnesseln […]

, ,

VerlagsRadio | Frauke Baldrich-Brümmer bei Zeilen-Sprung

Aus dem Jahr 2009 ist dieses Interview, das Frauke Baldrich-Brümmer mit Christoph Huppert vom Redaktionsbüro Zeilen-Sprung über ihr Buch “Geschichten von Trulla. Eine City-Single-Frau sucht den Akademiker für’s Leben” führte. Wir danken Christoph Huppert sehr herzlich dafür, dass wir das Interview in unserem VerlagsRadio abspielen dürfen. :-) [podcast]https://dl.dropbox.com/u/19447102/140409_Interview_Huppert_Baldrich_Trulla.mp3[/podcast]  

,

FotoGalerie | Buchpräsentation Hannover – Trulla im Lohengrin

Das Lohengrin ist ein gemütliches Café in der hannöverschen List. Sein besonderstes Ausstattungsstück ist eine kleine Bühne. Und auf dieser wurde am 20. Juli 2009 die Trulla einem gespannt wartenden Publikum vorgestellt. Denn sie erschien daselbst – verkörpert durch die Entertainerin und Schauspielerin Inge Schäkel. Gelesen wurde natürlich von der Autorin Frauke Baldrich Brümmer höchstpersönlich. […]

,

Ein letzter Nachklapp …

Frauke Baldrich-Brümmer * 25. Dezember 1956 † 3. Juni 2012 Eine traurige Nachricht erreichte mich: Unsere Autorin Frauke Baldrich-Brümmer erlag am 3. Juni 2012 ihrem Krebsleiden. Eine erste Diagnose erhielt Frauke 2008, mitten in der Arbeit an ihrem Buch “Geschichten von Trulla”. Damals hielt sie uns auf Xing auf dem Laufenden, sie ging sehr offensiv […]

Mit keinem Taxi nach Paris …

Wenn man seit sechs Stunden im Auto sitzt und selbst das Navi keine Lust mehr hat, muss man sich nicht wundern, wenn von der Rückbank nach einer „zwei Minuten später Anzeige“ ein totaler Zusammenbruch der kindlichen Geduld erfolgt. „Ich will aber nicht um 17.08 Uhr ankommen … ich will 17.06 Uhr ankommen!!!! Und überhaupt, wenn […]