Einträge von Monika Fuchs

,

Bahnhofsgaststätten im Sendboten

Pater Josef Imbach ist (nicht nur) bekannt wegen seiner diversen Veröffentlichungen zum Thema kirchliche Küchengeschichten. Wir freuen uns darüber, dass er sich unsere Anthologie “In der Bahnhofsgaststätte” von Guido Fuchs angeschaut und besprochen hat. Nachzulesen in der September-Ausgabe des “Sendboten des heiligen Antonius” auf S. 20/21.

,

Happy Birthday, Johann!

Herzlichen Glückwunsch, Johann Wolfgang Goethe, zum 270. Geburtstag! Zeit, ein wegweisendes Kompendium deiner frivolsten Textstellen vorzustellen. (Jaja, du warst schon ein schlimmer Finger! ;-)) Erhältlich ist das Werk bei den netten Kollegen von der Edition Wannenbuch, liest sich schnell und kostet nur 5 €uro. Nur das mit dem Signieren wird wohl etwas schwierig werden … […]

,

“Katze mit Buch” rezensiert Applejucy

Anette Leister vom Buch-Blog Katze mit Buch hat Tina Birgitta Lauffers Kinderbuch Applejucy –Abenteuer in Amerika gelesen und für gut befunden. Ihr fazit: Wer sich an dem offen gehaltenen Ende, was Jucys nächstes Abenteuer angeht, nicht stört, findet hier eine sehr kurzweilig erzählte und historisch interessante Geschichte, die Hexen- und Menschenwelt gehörig auf den Kopf […]

,

Libri mistet aus

“Libri” heißt einer der drei Großhändler, die dafür sorgen, dass ein bestelltes Buch von heute auf morgen in der Buchhandlung abholbar ist. Vor einigen Jahren gab er die Devise aus, das von ihnen jedes Buch so erhältlich sein sollte. Infolgedessen stockten sie ihr Lager immens auf. Das war natürlich sehr nett für die Verlage, auch […]

,

Praktikantin im Juli/August: Antonia Schulz

Antonia Schulz, Jahrgang 1997, ist gerade im Begriff, ihr Bachelorstudium im Fach Philosophie – Künste – Medien abzuschließen. Das dazugehörige Praktikum absolviert sie nun für die nächsten sechs Wochen hier im Verlag. In ihrer Freizeit liest sie viel und gerne, am besten quer durch alle Genres, und schreibt gelegentlich selbst die eine oder andere Kurzgeschichte.

,

ekz-Rezension Flaschenpost
sommer

Im Besprechungsdienst des ekz-Bibliotheksservice ist jüngst eine Rezension unseres Titels Flaschenpostsommer von Regina Nagel erschienen. Ursula Führer stellt das Buch vor und meint: »Zufällig begegnen sich der 13-jährige Jonas und die 11-jährige Rebecca am Bodensee, wo sie beide ihre Ferien verbringen wollen. Sie freunden sich an und entdecken eine Gemeinsamkeit. Beide haben einen Bruder, der […]

,

Bahnhofsgaststätte im Südkurier

Die Journalistin Beate Schierle macht sich in der Wochenendbeilage des Südkuriers Gedanken über die Bahnhofsgaststätte. Und stellt dabei auch unsere dazu passende Anthologie vor: Es ist eine anregend-heitere Lektüre in mehreren Gängen, die idealerweise bei einer Bahnfahrt zu genießen wäre. Zum ganzen lesenswerten  Artikel geht es hier.

,

Magie im Büchernest

Sandra von “Hörnchens Büchernest” hat die beiden Bände von “Magie hoch zwei” gelesen. Band 2, Die fiesen Omas, hat sie bei einem Instagram-Gewinnspiel ergattert und hat diesen deshalb zuerst gelesen. Nicht ganz einfach, aber ihr ist offenbar trotzdem gelungen, in die Handlung reinzukommen: “Als Quereinsteiger habe ich mich an „Magie hoch zwei“ herangewagt und möchte […]

,

Welttag des Buches (III): Magie hoch zwei in Finsterwalde

Der Welttag des Buches ist zwar schon lange vorbei, zeigt aber immer noch Wirkung: Am 16. Mai fuhr Sibylle Luig nach Finsterwalde, die dortige Buchhandlung Mayer hatte eine der von der Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlage (avj) ausgelobten Lesungen gewonnen. Diesmal fand sie in einer Schule statt, genauer gesagt: in der Grundschule Sonnewalde. Dort las die Autorin […]

,

Antelmann: »Heimat in sich selbst finden«

Für die Seite www.meinbezirk.at stand unsere Autorin Corinna Antelmann Rede und Antwort zum Thema »Heimat«. Anlass war nicht zuletzt ihr Buch “Hinter die Zeit”, das im Wiener Septime Verlag erschienen ist. Auf die Frage »Was ist Heimat« antwortet Antelmann mit Bezug auf dieses Buch: Meine Protagonistin sucht nach Heimat jenseits von Grund und Boden durch […]

,

Bahnhofs-Gaststätten in Modelleisenbahner

Manchmal bringt die Post nicht nur Rechnungen, sondern lässt auch Rezensionen ins Haus schneien. Zu meinem Entzücken zog ich heute die Zeitschrift “Modelleisenbahner” aus dem Kasten und fand auf S. 44 eine Vorstellung unserer Anthologie In der Bahnhofsgaststätte. Ein literarisches Menü in zwölf Gängen.  von Guido Fuchs. Herzlichen Dank an Bernd Keidel (ke?), der findet: […]