Einträge von Monika Fuchs

,

Lesereise zum Welttag des Buches (III): Magie hoch zwei in Finsterwalde

Der Welttag des Buches ist zwar schon lange vorbei, zeigt aber immer noch Wirkung: Am 16. Mai fuhr Sibylle Luig nach Finsterwalde, die dortige Buchhandlung Mayer hatte eine der von der Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlage (avj) ausgelobten Lesungen gewonnen. Diesmal fand sie in einer Schule statt, genauer gesagt: in der Grundschule Sonnewalde. Dort las die Autorin […]

,

Antelmann: »Heimat in sich selbst finden«

Für die Seite www.meinbezirk.at stand unsere Autorin Corinna Antelmann Rede und Antwort zum Thema »Heimat«. Anlass war nicht zuletzt ihr Buch “Hinter die Zeit”, das im Wiener Septime Verlag erschienen ist. Auf die Frage »Was ist Heimat« antwortet Antelmann mit Bezug auf dieses Buch: Meine Protagonistin sucht nach Heimat jenseits von Grund und Boden durch […]

,

Bahnhofs-Gaststätten in Modelleisenbahner

Manchmal bringt die Post nicht nur Rechnungen, sondern lässt auch Rezensionen ins Haus schneien. Zu meinem Entzücken zog ich heute die Zeitschrift “Modelleisenbahner” aus dem Kasten und fand auf S. 44 eine Vorstellung unserer Anthologie In der Bahnhofsgaststätte. Ein literarisches Menü in zwölf Gängen.  von Guido Fuchs. Herzlichen Dank an Bernd Keidel (ke?), der findet: […]

, ,

Bahnhofs-Gaststätten im Schweizer Tages-Anzeiger

Nicht immer bekommen wir es gleich mit, wenn irgendwo in den Medien eines unserer Bücher vorgestellt wird. Erscheinen Print-Artikel auch online, gibt es schon mal einen Google Alert. Bleiben die Buchstaben aber nur druckgeschwärzt, sind wir auf sachdienliche Hinweise angewiesen. Und manchmal fragen wir auch einfach nach, wenn ein Rezensionsexemplar länger nichts von sich sehen […]

Seminar mit Planet Germania

Das finden wir sehr gediegen: Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) Bayern veranstaltet ein Seminar über die Literatur russlanddeutscher Autor*innen und legt dabei unser Buch Planet Germania. Von der Chance, fremd zu sein von Artur Rosenstern zugrunde. Aus der Seminarbeschreibung: »Russlanddeutsche vertreten die mit 2,4 Millionen Menschen zweitgrößte Gruppe von Einwanderern in Deutschland, die seit […]

,

Bahnhofsgaststätten im Austria-Forum

Die bekannte Volkskundlerin Helga Maria Wolf hat unsere Anthologie In der Bahnhofsgaststätte in der Rubrik “Bücher über Österreich” im Austria-Forum vorgestellt. Besonders haben es ihr natürlich die Textausschnitte angetan, in denen über österreichische Bahnhofsrestaurationen berichtet wird. Und das sind gar nicht so wenige, wie man feststellen kann … Hier kann man sich die Sammlung anschauen […]

Magie überall!

Jetzt sind Elli, Idi und die fiesen Omas auch in der Buchhandlung Tieke in Rathenow zu bewundern. Herzlichen Dank an Susan Schwarzlose für diesen Schaufensteraussichtsplatz. Mögen Elli und Idi viele Rathenower in die Buchhandlung hineinzaubern!

,

Lesereise zum Welttag des Buch (I): Magie hoch zwei in Rathenow

Zum Welttag des Buches werfen Kinder- und Jugendbuchverlage ihre Autor*innen unters Volk und verlosen Lesungen. Buchhandlungen können in den Lostopf hüpfen. Organisiert wird das ganze von der “Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlagen” (avj). In diesem Jahr waren wir das erste Mal dabei und schickten Sibylle Luig mit “Magie hoch zwei” auf Lesereise. Die erste Lesung war heute […]

,

Frühlingsfrische Bücher!

Gerade noch vor Ostern sind zwei Neuerscheinungen aus der Druckerei hier gelandet: Applejucy – Abenteuer in Amerika von Tina Birgitta Lauffer (Bilder und Cover von Stephanie Röttger) und Flaschenpostsommer von Regina Nagel (Bilder: Olena Klejman, Cover: Torsten Sohrmann). Beide Bücher haben länger gebraucht als geplant, und alle Mitwirkenden mussten ganz, ganz viel Geduld haben. Umso […]

,

Buchvorstellung | Keihnachten

Ist denn heut schon … nee, is noch nicht Weihnachten. Aber trotzdem möchte ich euch den Zufallsfund des Tages vorstellen: Eine Vorstellung unseres Buch “Keihnachten” von Sarah Drews und Isabel Kaboth. auf der Seite der Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM). Zusammenfassende Meinung des/der Rezensent*in: “Die Geschichte wird durch schwarz-weiß Zeichnungen kindgerecht und ansprechend […]