Kai Riedemann, Jahrgang 1957, geboren in Elmshorn (Schleswig-Holstein). Studium der Germanistik und Allgemeinen Sprachwissenschaft in Hamburg, Dissertation über die Comic-Strip-Serie „Peanuts“. Tätig als Redakteur bei einer TV-Zeitschrift. Veröffentlichung von rund 200 Kurzgeschichten in Genres wie Krimi, Science-Fiction, Fantasy, Kinderliteratur sowie Beiträge für Kabarett und Kindertheater. Lebt seit über 20 Jahren in Hamburg.

Publikationen bei uns

Wer schreibt, der bleibt, in:

bei anderen

• Venus und Amor, in: Anne Hassel, Ursula Schmid-Spreer (Hrsg.): Nürnberg auf die kriminelle Tour. Wellhöfer Verlag
• Höhenflüge, in: Elke Schleich, Olaf Trint (Hrsg.): Spirits. Stories & Friends Verlag
• Morgen dufte ich nach Lakritz, in: Karen Grol (Hrsg.): betörend! Stories & Friends Verlag
• Gib dem Affen Zucker, in: Armin Rößler, Heidrun Jänchen (Hrsg.): Emotio. Wurdack Verlag